Freestyle Halle Zürich

Betriebsordnung

Haftung

Die Benutzung der Anlage geschieht auf eigene Gefahr. Die entsprechende Versicherung ist Sache des Benutzers. Der Verein Pro Freestyle Halle Zürich lehnt jede Haftung ab.

Hausregeln

  • Bitte nimm Rücksicht auf die anderen BenutzerInnen.
  • Wir empfehlen das Tragen einer kompletten Schutzausrüstung. Diese kann gegen ein Depot kostenlos ausgeliehen werden.    
  • Für Kinder unter 10 Jahren gelten spezielle Öffnungszeiten und Aufsichtspflicht.
  • Scooter und Fahrräder (BMX/MTB) mit „Metall-Pegs“ dürfen die  Anlage nicht benützen. „Plastik Pegs“ bilden eine Ausnahme.
  • In der Freestyle-Halle gilt ein absolutes Rauchverbot. 
  • Draussen vor der Halle und im gesamten Quartier herrscht das Gastrecht. Das heisst, man benimmt sich ruhig und anständig. Ab 22.00 Uhr ist Nachtruhe.

 

  • Der Bereich hinter dem Kassentresen ist für die BenutzerInnen Tabu, die Benutzung des Computers wird nur in Ausnahmefällen und unter Aufsicht des Personals gewährt.
  • Die Miniramps dürfen unter keinen Umständen gewaxt werden. An den anderen Obstacles dürfen nur in Absprache mit dem Hallenteam Wachs angebracht werden.
  • Den Anweisungen und Aufforderungen des Betriebspersonals ist Folge zu leisten. Ein Verstoss gegen die Betriebsordnung, Diebstahl oder ein Beschädigen der Infrastruktur wird mit einem Hausverbot geahndet.
  • Mit dem Kauf des Tageseintritts oder einer Jahreskarte wird automatisch diese Betriebsordnung akzeptiert.

Wir danken dir für dein Verständnis und das Einhalten dieser Regeln.